Wer war Alan Turing und was ist der Turing Test?
Rate this post

Alan Turing war ein Britischer Computerwissenschaftlerdessen Arbeit heute noch als Grundlage für die moderne Computerwissenschaft verwendet wird. Ohne ihn wären viele Technologien unserer heutigen zeit, wiederComputer, Fernbedienungen und sogar E-Zigaretten undenkbar.
Über das Thema E-Zigaretten, können Sie weiteres hier sehen

College Jahre und erste Erfolge

Turing galt als skurril.So kettete er stets seine Tasse an eine Heizung und bediente sich einer Gasmaske alsseine eigene Art von Pollenallergie Hausmittel. Ebenfalls lehnte er Natur- und Geisteswissenschaften vehement ab, was zur Folge hatte, dass sein Notendurchschnitt sank. Deswegen musste er auf ein, für ihn,College zweiter Wahl studieren, anstatt am Trinity College. Er bekundetejedoch schon früh Interesse an Mathematik und Informatik. So entwickelte er z.B.die sogenannte Turingmaschine, die als Vorreiter der modernen Computer zählt.

Knacken der Enigma-Maschine und Entwicklung des Manchester Mark I

Während des zweiten Weltkrieges gelang es Turing die bis dahin unentschlüsselbareEnigma-Maschine zu knacken und somit den alliierten Kräften einen entscheidenden Vorteil zu sichern. Seine Mitwirkung an diesem Projekt war bis in den 1970ern geheim. Nicht mal seine Freunde wussten davon. Er gilt bis Dato als einer der wichtigsten Codeknacker aller Zeiten. Ab 1945 war Turing imNational Physical Laboratory tätig, wo er am Design der ACE (Automatic Computing Engine) arbeitete. Ab 1948 entwickelte er den ersten echten Computer, den Manchester Mark I. Nebenbei arbeitete er ebenfalls am theoretischen Aspekt und entwickelte so den Turing Test, welcher bestimmen soll ob eine Künstliche Intelligenz den Menschen ebenbürtig ist.

Der Turing Test

Gerade in unserer heutigen Zeit, in der eine künstliche Intelligenz nach der anderen entwickelt wird, ist Alan Turing mehrGesprächsthemadenn je. Der von ihm entwickelte Turing-Test benutzt bestimmte Fragen und Herangehensweisen, um zu bestimmen ob ein Computer einen Menschen vormachen kann, selbst ein Mensch zu sein. So gibt es eine Person, die vor einem Bildschirm sitzt und mit einem Menschen und einem Computer schreibt- sowohl der Mensch als auch der Computer versuchen den Tester davon zu überzeugen, dass sie Menschen sind. Kann der Tester nicht bestimmen wer von beiden der Mensch und wer der Computer ist, hat der Computer den Test bestanden und darauffolgendwird sein Denkprozessdem des Menschen gleich empfunden. Bis dato hat noch kein Computer diesen Test bestanden.

Mathematische Probleme der Biologie 

Später in seinem Leben arbeitete Turing an den mathematischen Problemen der biologischen Mathematik. So veröffentlichte er 1952 eine Arbeit zum Thema “The Chemical Basis of Morphogenesis”. Diese beschreibt den Vorgangwie Reaktions-Diffusions-Systeme spontan Strukturen entwickeln können; der dann als Turing Mechanismus bekanntwurde. Des Weiterenzeigte er großes Interesse an den sogenannten Fibonacci-Zahlen in der Struktur von Pflanzen.Leider verstarb Alan Turing viel zu früh im Alter von 41 im Jahre 1954. Ein weitaus genialer und vorausschauender Mensch, der es vermochte seinesgleichen immer einen Schritt voraus zu sein.