Was ist VoIP? – Einfach erklärt!
4 (80%) 1 vote

VoIP ist die englische Abkürzung für Voice over Internet Protocol und sagt bereits um was es hier geht: Sprachübertragung auf der Basis von Rechnersystemen und Protokollen des Internets. Im deutschsprachigen Bereich wird auch häufig der Ausdruck Internettelefonie benutzt. Anders als bei der herkömmlichen Technologie orientiert sich diese Form der Telekommunikation primär an der IP-Adresse eines Endgerätes und nicht an einer Telefonnummer. Als Endgeräte können Computer, IP-Telefone, Smartphones und auch traditionelle Telefone benutzt werden.

kommunikation
Technic und spass haben

Was sind die Vorteile von VoIP?

Endgeräte können problemlos über das Internet verbunden und auch sehr einfach in die eigene IT integriert werden, da keine besonderen Leitungen für die Telefonie benötigt werden. Aufgrund der IP-Struktur ist die Vernetzung von Telefonen für Anbieter und Betreiber wesentlich kostengünstiger, als die bisher genutzten Technologien. Die Zuweisung von Telefonnummern erfolgt nur mehr logisch und nicht mehr physikalisch. Vermittlungsstellen können über herkömmliche Rechner betrieben werden. Die Anschaffung besonderer Geräte ist nicht mehr erforderlich. Diese Tatsachen wirken sich auch positiv für Sie als Kunden aus, da Anbieter ihre Leistungen deutlich billiger anbieten können als bisher. Auch wenn Sie auf sichere Kommunikation angewiesen sind, lässt sich eine gesicherte Sprechverbindung erheblich leichter herstellen, als bei der traditionellen Telefonie. Die Anschaffung von sehr teuren krypto-tauglichen Telefonen können Sie sich sparen.

Internettelefonie “selbstgemacht” mit Skype und WhatsApp

Skype und WhatsApp sind die bekanntesten Programme zur Nutzung von VoIP mit Ihrem Endgerät. Beide Anwendungen erlauben Ihnen mit anderen Teilnehmern, die ebenfalls eine dieser Anwendungen nutzen, kostenlos weltweit zu telefonieren. Die Handhabung beider Programme ist sehr einfach.